FSG I: Erinnerungen an Hinrundenspiel wettgemacht

Mit weniger guten Erinnerungen an das Hinrundenspiel trat die FSG beim souveränen Kreisoberliga-Spitzenreiter VfB Artern an. Am Ende stand es 2:2 und das hatte sich die Elf um Trainer Uwe Etzrodt und dem restlichen Betreuerstab redlich verdient.

Es war bei allen Spielern von Anfang an zu erkennen, dass heute der Wille da war, hier etwas mitnehmen zu wollen. Der Trainerstab um Uwe Etzrodt hatte die Truppe hervorragend eingestellt und hoch motiviert. Es ging auch optimal los. In der 1. Spielminute erläuft sich Jonathan Schröter auf der rechten Seite den fast verloren geglaubten Ball und flankt nach innen auf Henry Sobottka. Der nimmt den Ball gekonnt herunter und vollendet in die lange Ecke zu frühen 0:1-Führung. Wer dachte, dass dadurch die Gastgeber geschockt waren, sah sich getäuscht. Schon in der 8. Minute schlugen sie zurück. Nach Flanke von rechts nahm Both den Ball direkt und netzte zum Ausgleich ein. Jetzt sahen die Zuschauer ein hart umkämpftes Spiel. Der Gastgeber drückte auf den Führungstreffer und hatte auch Chancen dazu. Die klarste verpasste wiederrum Both, der halblinks durch war, aber nur das Außennetz traf.  Doch unsere Jungs hielten dagegen und kämpften weiter. Der Lohn in der 25. Minute. Flanke von rechts durch Daniel Verkouter, die sich durch den starken Wind fast schon im Tor wiederfand.  Der Abwehrversuch der Gastgeber landete bei Sven Gottschalk, der mit der nötigen Cleverness  zum 1:2 einschob. Wieder zeigte sich Artern nicht geschockt und startete immer wieder gefährliche Angriffe. Doch unsere Jungs hielten weiter dagegen und ließen bis zur Halbzeit nur einen Freistoß,  der an der Querlatte landete, zu. In der zweiten Halbzeit brachte der Gastgeber erst einmal nicht viel zustande. Zu erkennen war das vor allem in der Unzufriedenheit des Trainers der Gastgeber, der dies immer wieder am Spielfeldrand kundtat, aber auch vor allen an der guten Moral unserer Truppe. In dieser Phase hatte der neutrale  Zuschauer den Eindruck, hier brennt nichts mehr an. Aber in der 60. Minute, nach einer flachen Eingabe von rechts, läuft der Ball durch den Strafraum und an der langen Ecke war wiederum Both zur Stelle und vollendet zum 2:2. Der Gastgeber drehte nun nochmal auf und versuchte mit allem Mittel den Sieg zu erringen. Aber mit einer geschlossen Mannschaftsleistung entführten Salza einen hoch verdienten Punkt aus Artern.

Salza spielte spielte mit folgender Mannschaft:

Christian Werner,  Robert Salzmann, Daniel Wiegleb, Dirk Rost, Christian Köhler, Sven Gottschalk, Marcel Verkouter, Daniel Verkouter,  Jonathan Schröter,  Arno Dohle, Henry Sobottka, Stephan Kohlhause, Benjamin Schütze, Maximilian Bartczak, Kevin Köhler, Felix Kellner

«  –  »

 

© 2009-2017 FSG 99 Salza