FSG Old Boys II: Es sollte nicht sein oder Freitag der 13.

14.04.2018 | (tk) Am Freitag, den 13.04.2018, spielte die II. Mannschaft der Alten Herren in Lipprechterode. Bei Dauerregen gab es keine Abtastphase und so versuchten beide Teams, die Oberhand zu gewinnen. Anfangs hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, allerdings änderte sich das rasch. In der 12. Minute bekamen die Blau-Weißen einen diskussionswürdigen Strafstoß, den der Salzaer Daniel Winsel noch parieren konnte. In der 17. Spielminute konnte Huenger für die Gastgeber das 1:0 erzielen, indem er einfach auf seiner Seite durchlief und keine Mühe hatte, zu vollenden. Salza fing sich jetzt und konnte auch mal Lipprechterode unter Druck setzen. In der 2. Hälfte blieb es dabei, dass viele Zweikämpfe geführt wurden, die Gastgeber aber gefälliger spielten. Einen Schuss aus 20 Metern, konnte der Salzaer Keeper nicht festhalten und Steinecke war handlungsschnell und erhöhte auf 2:0, in der 39. Minute. In der besten Phase der Gäste, gab es dann einen verletzungsbedingten Wechsel und der eingewechselte Mike Schmidt konnte, in der 55. Spielminute, das zumindest verdiente Ehrentor für die Salzaer erzielen. Am Ende muss man klar resümieren, dass wesentlich mehr, als eine Niederlage drin war. Die FSG spielte mit: Daniel Winsel, Carsten Zeiler, Patrick Zaetsch, Mike Paul, Axel Wolf, Stefan Spaar, Thomas Knoche, Carlo Wehling, Ingolf Borchert, Heiko Reinhardt, Steffen Klimm und Mike Schmidt. Trainer: Helmut Bettzüge. Text: Thomas Knoche

Comments are closed. Posted by: Red. on